Internatskosten 2018

Immer wieder Neues

Internatskostentragung ab 01.01.2018 neu geregelt!

Rückerstattung der Kosten über die Lehrlingsstelle möglich

Der Nationalrat hat in der letzten Sitzung der auslaufenden Gesetzgebungsperiode noch eine Novellierung des Berufsausbildungsgesetzes (BAG) beschlossen, die wesentliche Änderungen im Bereich der Tragung und des Ersatzes der Kosten mit sich bringt, die für eine Unterbringung während des Berufsschulbesuchs eines Lehrlings entstehen.

Ab 01. Jänner 2018 haben alle Lehrberechtigten, die in einem Lehrlingshaus bzw. Internat während des Berufsschulbesuchs ihrer Lehrlinge entstehenden Kosten zu tragen. Auch bei Unterbringung in einem anderen Quartier sind die Kosten vom Lehrberechtigten bis zu der Höhe zu ersetzen, die bei einer Unterbringung im Lehrlingshaus bzw. Internat entstanden wären.

Bisher hat das Berufsausbildungsgesetz vorgesehen, dass Lehrlinge grundsätzlich die Internatskosten selbst zu tragen hatten und Ausbildungsbetriebe nur für den Differenzbetrag zwischen Lehrlingsentschädigung und Lehrlingshaus- bzw. Internatskosten aufzukommen hatten. Viele Kollektivverträge haben aber schon in der Vergangenheit Regelungen enthalten, die die (teilweise/volle) Kostentragung durch Ausbildungsbetriebe vorgesehen haben.

WICHTIG: Mit dem Nationalratsbeschluss wurde durch die Änderung des Berufsausbildungsgesetzes auch sichergestellt, dass Lehrberechtigte einen Ersatz der Unterbringungskosten bei der Lehrlingsstelle beantragen können. Die Lehrlingsstelle wickelt den Kostenersatz für den Bund ab. Diese Möglichkeit besteht nur für Lehrbetriebe, die schon bis jetzt im Rahmen der Lehrbetriebsförderung des Bundes förderbar sind – also nicht für Lehrberechtigte des Bundes, eines Landes, einer Gemeinde oder eines Gemeindeverbandes. Die Mittel dafür muss der Insolvenz-Entgelt-Fonds zur Verfügung stellen, der Nationalrat hat dazu auch eine Änderung des Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetzes (IESG) beschlossen.

Diese neue Regelung (Bezahlung und Tragung der Unterbringungskosten durch die Ausbildungsbetriebe) betrifft teilweise auch schon die Unterbringung in Berufsschullehrgängen, die noch im Jahr 2017 begonnen haben, aber erst im Jahr 2018 enden. Die neue Verpflichtung zur Kostentragung für Lehrbetriebe besteht bei diesen Lehrgängen ab 1. Jänner 2018, der Kostenersatz durch die Lehrlingsstelle ist daher auch erst ab 01.01.2018 möglich. Nachdem die Lehrlingshaus- bzw. Internatskosten in der Regel für den Gesamtlehrgang überwiesen werden, ist daher entsprechend des Anteils des Lehrganges an den beiden Kalenderjahren 2017 und 2018 zu aliquotieren. In diesen Fällen haben Sie zur Vereinfachung die Möglichkeit, eine Direktauszahlung dieses Kostenersatzes an Ihren Lehrling zu veranlassen. Für alle Lehrgänge die im Jahr 2018 beginnen erfolgt dann der Kostenersatz für den gesamten Lehrgang.

Die Beantragung des Kostenersatzes ist unmittelbar ab Beendigung des Lehrganges möglich. Das Antragsformular dafür finden Sie  hier: Formulardownload Internatskosten. Für eine vereinfachte Abwicklung prüfen wir derzeit mit dem Wirtschaftsministerium die Möglichkeit einer Direktverrechnung mit den Lehrlingshäusern bzw. Internaten.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihres Förderreferats der Lehrlingsstelle sehr gerne zur Verfügung. Informationen auch unter Inhouse Förderservice (internatskosten@inhouse.wko.at)

Eine Information Ihrer Lehrlingsstelle und des Inhouse Förderservice.

 

 

Kategorie(n):